Jahresrückblick

 

In diesem Bericht geht es um das vergangene Jahr 2019. Wir berichten über alles, was in dem Jahr passiert ist. Im Januar starteten wir mit den Jahreshauptversammlungen der Aktiven und der Jugendfeuerwehr. Bei der Jahreshauptversammlung wird immer auf das vergangene Jahr geblickt und erzählt, was so alles anstand. Zusätzlich hatten wir auch noch unseren ersten Einsatz im Jahr zu bewältigen (Ölspur).

Im Februar ging es mit den Diensten der Aktiven, der Jugendfeuerwehr, und der Kinderfeuerwehr weiter. Bei den Aktiven standen im Februar zwei Monatsdienste auf dem Dienstplan. Im zweiten Monat des Jahres gab es glücklicherweise auch keinen einzigen Einsatz. Bei den Drachenkindern stand zum Beispiel die große Faschingsparty in der Fahrzeughalle auf dem Dienstplan.

Im Monat März hatten die Aktiven vier Dienste, wobei zwei davon Monatsdienste waren, zusätzlich zu den Monatsdiensten kamen ein Atemschutzdienst und die alljährliche UVV-Belehrung hinzu. Bei der UVV-Belehrung bekommen alle Aktiven eine Sicherheits-Unterweisung und lernen die neuen Sicherheitsregeln kennen. Im März hatte unsere Feuerwehrkameradschaft ihren zweiten Dienst im Jahr. Bei der Feuerwehrkameradschaft gab es im März auch eine personelle Veränderung: Heinrich Schwerdtfeger übergab die Leitung der Kameradschaft an Christian Feist. Am Ende des Monats beteiligte sich die Jugendfeuerwehr an der Müllsammelaktion. Dort können alle Menschen aus den Orten Hüpede und Oerie den Müll in unseren beiden Dörfern sammeln und damit ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten. Zur Unterstützung hilft dort seit Jahren die Jugendfeuerwehr mit. Doch unglücklicherweise gab es an diesem Tag einen Verkehrsunfall in Hüpede. Das bedeutete, manche Betreuer der Jugendfeuerwehr mussten zum Einsatz. Trotz dessen war die Müllsammelaktion am Ende ein voller Erfolg. Die Kinderfeuerwehr unternahm im März ihren ersten Ausflug in 2019. Es ging ins Mini-Murmiland in Hannover-Ricklingen.

Im April standen bei den Aktiven wiedermal zwei Monatsdienste auf dem Plan. Beim 2. Monatsdienst im Monat hatten die Feuerwehrleute eine kleine Übung mit Verletzten. Die Verletzten wurden von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr gespielt. Bei der Übung wurde eine Explosion dargestellt. Zu den beiden Monatsdiensten kamen für die Aktiven aber auch noch zwei Einsätze dazu (Tierrettung und Gerümpelbrand).

Im Mai 2019 standen drei ,,Aktivitäten“ bei den Feuerwehrleuten an. Wieder zwei Monatsdienste und ein Leistungsnachweis. In diesem Monat gab es auch wieder Einsätze (Laubenbrand und Chlorgasalarm) zu verbuchen. Beim Chlorgasalarm gab es den Verdacht auf einen Chlorgasaustritt im Schwimmbad Pattensen. Doch wie sich zu Ende des Einsatzes herausstellte, ging es hier nur um einen Fehlalarm. Am 3. Mai traf sich die Feuerwehrkameradschaft zu ihrem nächsten Dienst. Die erste Gruppe der Feuerdrachen hatte einen Dienst mit dem Namen „Im Team sind wir stark“. Die zweite Gruppe bereitete sich vorrangig auf die Abnahme der nächsten Kinderflämmchen vor. 

Im Juni 2019 hatten die Aktiven vier Dienste: Einen Leistungsnachweis, zwei Monatsdienste und eine große Übung der Regionsfeuerwehrbereitschaft. In diesem Monat gab es aber keinen Einsatz. 

Im Monat Juni starteten wir auch mit dem Instagram Account für unsere Feuerwehr. 

In den Monaten Juni bis Dezember konnten wir nun schon über 100 Abonnenten für unsere Arbeit begeistern. Wir mehrere Beiträge veröffentlicht und euch auf diese Weise mitgenommen zu verschiedenen Veranstaltungen.

Wir haben Beiträge veröffentlicht, die jetzt schon bis an die 100 Likes haben und darauf sind wir alle sehr stolz. Zusätzlich zu starken Beiträgen kamen auch spannende Kommentare zum Thema Feuerwehr.

Bei der Jugendfeuerwehr stand der große feuerwehrtechnische Wettkampf statt. Hierbei galt es eine Wasserversorgung als Staffel aufzubauen. Der Wettkampf fand jedoch wegen der derzeitigen Trockenheit ohne Wasser statt. Die Jugendfeuerwehr Hüpede trat mit zwei Staffeln an - die erste Gruppe machte sogar den 2. Platz. Bei dem Wettkampf waren mehr als 48 Jugendliche aus dem Stadtgebiet Pattensen am Start. Die beiden Kinderfeuerwehrgruppen veranstalteten zum Sommerabschluss im Juni ihre große Wasserolympiade mit verschiedenen Spielen.

Im Juli hatten die Aktiven ihren Halbjahresabschluss, einen Atemschutzdienst und einen Monatsdienst. Die Feuerwehrkameradschaft hatte auch einen Dienst (Sommergrillen). Bei der Jugendfeuerwehr und der Kinderfeuerwehr waren Ferien angesagt - auch nicht schlecht. Alles in einem könnte man meinen, es war ein entspannter Monat… wären da nicht die Einsätze. Insgesamt gab es im Juli 4 Einsätze (Flächenbrände), da es sehr trocken war. Die Feuerwehr Hüpede wurde immer zusammen mit der Feuerwehr Oerie zu den Flächenbränden gerufen. Die Brände waren aber meist nicht so groß.

Im August standen mal wieder zwei Monatsdienste für die Aktiven an. Die Feuerwehrkameradschaft hatte in diesem Monat Pause. Dafür ging es bei der Jugendfeuerwehr und bei der Kinderfeuerwehr weiter. Die großen Drachenkinder machten einen Ausflug in den Hochseilgarten nach Holzminden.

Im August kam es zu zwei Einsätzen; einer war ein großer Flächenbrand an der B3 (dies war mit einer der größten Einsätze in diesem Jahr), der andere Einsatz war ein umgestürzter Baum. Im August starteten wir zusätzlich mit der Neugestaltung unserer Webseite. Die Internetseite von der Feuerwehr Hüpede wurde seit ungefähr 2012 nicht mehr richtig geführt, daher wollten wir die Webseite wiederaufbauen. Mittlerweile ist die Seite gut geführt und man findet dort alles, was man eben so finden muss. Auch hier  läuft es gut - teilweise bekommen wir bis an die 100 Besucher an einem Tag.

Insgesamt kann man sagen, dass in Richtung „social media“ in diesem Jahr viel gearbeitet wurde.

Im September standen wieder mal viele Dienste an. Das Highlight des Jahres war aber unser großes Feuerwehrfest - wir feierten gleich drei Jubiläen: 85 Jahre Feuerwehr/45 Jahre Jugendfeuerwehr/50 Jahre Frühschoppen. Wir veranstalteten hierzu ein großes Fest rund um unser Feuerwehrhaus. (Wir haben darüber berichtet…). Auch die Sirenen standen im September nicht still - die Aktiven wurden zu zwei Verkehrsunfällen gerufen. Zusätzlich fand im September ein Jugendfeuerwehrspaßmarsch in Oerie statt. Anschließend an den Spaßmarsch fand die Schlauchsatafette statt die beim Feuerwehrtechnischen Wettkampf leider nicht durchgeführt werden konnte aufgrund der hohen Temperaturen.

Der Oktober verlief  von den Diensten her wieder ganz normal (2 Monatsdienste bei den Aktiven usw.). Die Feuerdrachen besuchten in den Herbstferien die Marienburg und gingen dort auf Geisterjagd. Die größte Aktion der Aktiven in dem Monat war die Hydrantenpflege, welche einmal im Jahr stattfindet. Bei der Hydrantenpflege werden alle Hydranten überprüft und winterfest gemacht. Einsätze gab es in diesem Monat keine. 

Im November fanden wieder Dienste von den Aktiven, der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr und der Feuerwehrkameradschaft statt. Zusätzlich fand der Volkstrauertag statt. Als Einsatz kam im November eine Türöffnung hinzu. Bei der Jugendfeuerwehr wurde im November auch der Sportcup durchgeführt, hier trafen sich alle Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Pattensen um in einem Spotwettkampf gegeneinander anzutreten. Dieses Jahr war als Sportwettkampf Gerätebrennball angesetzt.

Im Dezember fanden wie gewohnt die Dienste zum Jahresabschluss statt. Wir hatten zum Glück auch hier nur einen Einsatz (Ölspur).

Wir hoffen, ihr hattet alle einen guten Start ins neue Jahr 2020.

Wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit.

 

Aktuelles

- Alle Termine aufgrund von Corona (Covid-19) abgesagt

Letzter Einsatz

21.09.2020:

Brandeinsatz - Papiercontainer in Vollbrand

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr-Hüpede